Allgemein,  OV-Jever

Nachlese Onlinetalk: Kommunalwahl 2021 – wir brauchen Dich!

Eine Sommerpause gab es bei den Grünen Jever nicht wirklich. „Aufgrund der Fülle der zu bearbeitenden Themen ist das gerade nicht drin.“, schildert Almuth Thomßen, Fraktionsvorsitzende der Grünen in Jever, die Lage. Warum ist das gerade trotz Corona so? Ein gewichtiger Grund ist die Kommunalwahl im nächsten Jahr. Mehrheiten können sich verschieben, ein neuer Bürgermeister wird gewählt. Wie werden die Grünen auftreten, was werden ihre Themen sein und wie können mehr Menschen für die Arbeit im Rat begeistert werden. Um diesen Blumenstrauß an Themen ging es am 29.07. im Onlinetalk. Ratsmitglieder zum Anfassen war geplant, 3 der 4 grünen Ratsmitglieder standen dann auch Rede und Antwort zu verschiedenen Fragestellungen. Almuth Thomßen, Olaf Harjes und Karl Oltmanns nahmen sich die Zeit, berichteten von der Tätigkeit im Rat, vom Arbeitsaufwand und der Vorbereitung für die Ausschuss-Sitzungen. Alle Beteiligten wünschen sich vor allem mehr Frauen im Rat. Von 31 Ratsmitglieder sind nur 6 Frauen – eine denkbar schlechte Aufteilung. Doch wie kann die politische Arbeit gerade für Frauen attraktiver gestaltet werden? Vielleicht ist die Uhrzeit der Ausschüsse ein Ansatzpunkt, ein weiterer womöglich die Möglichkeit der Kinderbetreuung. Viele wüssten gar nicht, dass die Kinderbetreuung finanziell von der Stadt übernommen wird, wenn Rats- und Ausschusssitzungen anstehen, so Karl Oltmanns. Die Umfragewerte der Grünen sind auch trotz Corona-Krise relativ stabil und immer um die 20%. Es kann also auch hier in Jever im nächsten Jahr grüner werden und zu den jetzt bestehenden vier Ratssitzen könnten realistischerweise noch 2-3 Sitze hinzukommen, darüber hinaus gehende Sitze werden ebenfalls gerne angenommen. Um die Arbeit und die ganzen Themen gut umsetzen zu können, ist es wichtig, viele Mitstreiter*inne zu haben und die Aufgaben auf vielen Schulter zu verteilen. Um eine gut ausgewogene grüne Liste zur Kommunalwahl aufstellen zu können, werben die Grünen in Jever schon weit ein Jahr vor der Wahl um weitere Mitglieder, denen grüne Themen am Herzen liegen.